St. Georg - ein bretonisches Theaterstück

Gespielt von der vierten Klasse der Freien Schule Glonntal am 20.12.2015 im Wald von Maria Altenburg

Die Geschichte von St. Michael und dem Ritter Georg

Ein König beruft seinen Bürgerrat ein, denn ein böser Drache richtet im Land großes Unheil an.
Die Wächter des Königs beobachten die Untaten des Drachen und Berichten dem König und den Ratsherren was jüngst geschah.
Die Bürger sind aufgebracht und beschließen nach langen Überlegungen, dem Drachen zu geben, wonach er verlangt.
Alle Jungfrauen im Königreich sollen dem Drachen geopfert werden – auch Elya, die Tochter des Königs.
Große Trauer verbreitet sich, doch Elya ist bereit.
Aber die Rettung naht. St. Georg, der tapfere Ritter, erhält vom Erzengel St. Michael ein goldenes Schwert, einen Helm und eine Rüstung mit dem Auftrag, das Böse zu bekämpfen.
Im Namen des St. Michael kämpft Ritter Georg mit Mut, Tatkraft und Verstand gegen den Drachen, errettet die Prinzessin und befreit das Königreich von dem Bösen.