6. Klasse bei den Chiemsee-Römern und im Eisstadion Grafing

6. Klasse bei den Chiemsee-Römern und im Eisstadion Grafing

Wussten Sie, dass die Römer auch in unserer Region Spuren hinterließen? Die sechste Klasse der IMAGON – Freie Schule Glonntal erkundete bei einer Erlebnisführung im Römermuseum Bedaium von Seebruck am Chiemsee römische Fußabdrücke.

Nach einer einstündigen Busfahrt erlebte die Klasse mit den eigenen Händen, wie die Römer zu jener Zeit in der Schule schrieben, nämlich mit Wachstafeln, oder sie bedienten einen alten römischen Mahlstein und stellten selbst Mehl her. Das Highlight, besonders für die Jungs, waren die Rüstungen, die die Schüler anprobieren konnten. Neben diesen ‚Nachbauten‘ bewunderten wir noch einige originale Münzen und Keramiken aus den Ausgrabungen vor Ort. Eine Besichtigung der Reste eines echten römischen Dörrhauses rundete unseren erkenntnisreichen Ausflug ab.

Damit wir uns auf den kalten Winter einstimmen konnten fuhren wir mit Herr Krahl und Herr Pöhlmann auch noch ins Eisstadion nach Grafing. Dort konnte unsere Klasse mal richtig zeigen, dass sie versierte Eishockey und –Kunstläufer in ihren Reihen hat.  Danach kehrten wir mit unseren Eltern ein und genossen die leckere Pizza im Restaurant vor Ort.