Alle Wege führen nach Rom

Unsere 12. Klasse entschied sich eine Reise nach Rom anzutreten, um dort auf ihrer Abschlussfahrt geschichtliche und künstlerische Eindrücke zu sammeln.
 
Die Reise wurde vom Geschichtslehrer Herrn Duwe und der Kunstlehrerin Frau Lange begleitet, die den Schülern durch ihre Fachgebiete eher unterschiedliche Perspektiven der Stadt und ihrer Geschichte aus mehreren Sichtweisen näherbringen konnten.
 
Auf Elba angekommen, segelte die 12. Klasse zunächst nach Rom und wohnte dort auf unseren Schiffen im Stadthafen von Ostia.
 
Herr Duwe begleitete die Klasse zu den Wahrzeichen Roms, wie das Kolloseum, die Sixtinische Kapelle, das Forum Romanum sowie der Vatikanstadt. So konnte das, zuvor im Unterricht durchgesprochene Hintergrundwissen vertieft werden.

Der zweite Teil der Besichtigungstouren stand unter dem künstlerischen Blickwinkel.

Frau Lange besprach dabei vor allem die Epoche des Barocks, die wir uns durch das Anfertigen von Zeichnungen von Basilikas und Brunnen erarbeitet konnten.

Somit schuf die Reise eine kulturelle Basis, auf der die Schülerinnen und Schüler ihren 12.Klassabschluss aufbauen können
.