Kunstepoche der 12. Klasse

Die gegenwärtige Kunstepoche der 12.Klasse umfasste eine zeichnerische Vorbereitung, die in einem 3-fach Linoldruck mündete. Das Zeichnen ist in der Oberstufe als eine zunehmend freie Interpretation der äußeren Wirklichkeit des Objekts an sich zu verstehen, d.h. die eigene innere Wirklichkeit, die Ebene der Intuition gewinnt dabei an Bedeutung und das Objekt ist eher Quelle der Inspiration und weniger der Gegenstand der detailgetreuen Abbildung. Die Schüler und Schülerinnen übten die, freie Linie' in vielfältigen Bewegungsskizzen und übertrugen diese Erfahrungen auf die Linolplatte. Der Druck sollte schließlich die drei wesentlichen Schritte des 3-fach Verfahrens reflektieren. Im Rahmen dieser Epoche sind wunderschöne Kunstwerke entstanden.

Silvia Lange

Viele Dank für den Einblick in diese interessante Epoche.

Die Schulleitung